Zu schlapp?

Zu schlapp zum Trainieren?

Wie geht es Dir? Fühlst Du Dich auch manchmal zu schlapp zum Trainieren? Ausgelaugt, müde, lustlos? Dann habe ich eine gute Idee für Dich!

Manchmal ist es tatsächlich so, dass Du einfach zu müde bist. Zu viel Stress in der Arbeit, zuhause, zu viel Reiserei etc.

Manchmal aber auch ist es nur der innere Schweinehund der sich meldet mit einer recht überzeugenden Darbietung aus der Reihe „Och, hier auf der Couch ist es gerade sooooo kuschelig. Und schau‘, den neuen John Wick gibt’s auch schon auf Amazon Prime!“

JETZT ist genau der richtige Moment, um sich SOFORT in die Klamotten zu stürzen, die Laufschuhe zu schnüren und das Haus zu verlassen! Oder alternativ natürlich auch gern zum Schwimmen oder Radfahren aufzubrechen – das ist aber meist mit einem etwas größeren Aufwand verbunden und stellt damit eine höhere Schwelle dar. Also laufen…

Und dann läufst Du erstmal los. So trabst Du 10, 15 Minuten locker vor Dich hin und hörst in Dich hinein. Was ist es?

  1. Du bist WIRKLICH, WIRKLICH platt, fühlst Dich zu schlapp? Dann joggst Du einfach gemütlich 10, 15 Minuten zurück und hast einen wunderbaren, entspannten Regenerationslauf gemacht. Das ist definitiv viel besser, als einfach auf der Couch zu sitzen und eine Tüte Chips zu vertilgen!
  2. Du merkst plötzlich, dass es nach ein paar Minuten viel besser geht, als gedacht. Du bist warmgelaufen, spürst, dass die Kräfte zurückkehren und damit auch die Lust, die eigentlich angesetzte Trainingseinheit durchzuziehen. Und Du wirst Dich dafür lieben!

Also: Go outside and play!

Veröffentlicht in Allgemein.

2 Kommentare

  1. Hi Jörg, bin eher zufällig auf deine Seite gestoßen und ich lese mich gerade durch die einzelne Posts. Dein Blog ist echt klasse. Es macht Spaß darin zu lesen, ist informativ und du bringt es auf den Punkt. Weiter so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.